Burg Lichtenberg in Salzgitter (bei Baddeckenstedt)

Regionale Geschichte zum Anfassen in der Dauerausstellung - vor dem Einkehren in den Kaffeegarten des Waldhotels Burgberg

Ein Besuch der Burgruine Lichtenberg lohnt sich jederzeit, weil sich vom Bergfried eine herrliche Sicht auf die norddeutsche Mittelgebirgslandschaft eröffnet. Im Innern befindet sich eine Dauerausstellung zur Burggeschichte Wanderwege, die Ausflugsgastronomie im Waldhotel Burgberg und Veranstaltungen auf dem Burggelände steigern die Attraktivität dieses Ortes.


Tiefere Einblicke vermittelt eine kostenfreie öffentliche Führung, die jeden ersten Sonntag im Monat von April bis Oktober vom Förderverein angeboten wird.


Der Weg zur Burg Lichtenberg Salzgitter: 

Zu erreichen ist die Burg Lichtenberg Salzgitter mit Bahn und Bus. Der Zielbahnhof ist Baddeckenstedt (nicht Salzgitter-Ringelheim)(erixx RE 10)Direkte Verbindungen gibt es mit dem Zug aus Hannover, Hildesheim, Goslar und Bad Harzburg. In Baddeckenstedt steigen Sie an der Bushaltestelle Bahnhof in den Linienbus 658 (Richtung Wartjenstedt) und fahren einen Stopp weiter bis Baddeckenstedt, Schule. Alternativ können Sie die Distanz auch in fünf Minuten zu Fuß zurücklegen. Von den Haltestellen Baddeckenstedt, Schule oder Baddeckenstedt, Zur Rast/B6, nehmen Sie dann den Bus 606 (Richtung Salzgitter-Lebenstedt Bahnhof/ZOB) und fahren bis zur Haltestelle Salzgitter-Lichtenberg, Burgstraße.

Von dort sind bis zur Burg nur noch einige Minuten auf dem Wanderweg zurückzulegen.

Genaue Busverbindungen erhalten Sie über vrb-online.de oder bahn.de.



Adresse:

Burg Lichtenberg/
Förderverein
Burgbergstraße 147
38228 Salzgitter-Lichtenberg

Öffnungszeiten:

Führungszeiten:
April bis Oktober
Jeden 1. Sonntag im Monat ab 10.30 Uhr

http://www.fv-burg-lichtenberg.de

info@fv-burg-lichtenberg.de


zurück zur Übersicht