Otter-Zentrum Hankensbüttel

Dem Fischotter über die Schulter geschaut - Nirgendwo sonst gibt es soviele Tiere aus der Otter-Familie an einem Ort zu bestaunen wie im Otter-Zentrum Hankensbüttel.

Sommerzeit: Die ideale Jahreszeit, um Fischotter, Iltis und Co. in ihren natürlichen Lebensräumen zu beobachten. Wo hat man schon Gelegenheit, den Fischotter und seine nächsten Verwandten, den Dachs, den Iltis, den Nerz, den Mink, den Stein- und Baummarder und das flinke Hermelin in ihren natürlichen Lebensräumen zu Gesicht zu bekommen? Und wer kennt schon die Otterhunde, eine nahezu ausgestorbene Hunderasse?  

Seltene Raubtiere, Erlebnis, Idylle und Entspannung: In dem in Europa einzigartigen Naturerlebnis-Zentrum in der Südheide Gifhorn bekommen die Gäste einige besondere Abenteuer geboten.

So können die Besucher des Otter-Zentrums spannende Begegnungen mit dem vom Aussterben bedrohten Fischotter und seinen nahen Verwandten erleben. Durch ein Bullauge am Schwimmteich lassen sich Otter, in einem Freigelände Dachse in ihrem Bau und flinke Wiesel in ihrer natürlichen Lebensumgebung beobachten.  

Spaß kommt beim Parkbesuch nicht zu kurz

Informationen zu seltenen und faszinierenden Tieren sowie ihren Lebensräumen werden auf unterhaltsame Art und Weise vermittelt. Dabei steht der Spaß am Erleben der Natur im Vordergrund. Alle Tiere lassen sich am besten bei den täglich 29 Schaufütterungen beobachten. Mit den Tierbetreuern kann man von Gehege zu Gehege gehen und, während die Tiere gefüttert werden, Fragen stellen.

Ein besonderes Erlebnis bietet außerdem die in Europa einmalige Natur-Erlebnisbrücke. Auf über 100 m Länge überspannt sie den Isenhagener See. An zehn Erlebnisstationen bekommt der Gast besondere Einblicke in den Lebensraum See. Neu ist auch eine weltweit einmalige Moor-Erlebnislandschaft, in der der amerikanische und der europäische Nerz ihr Zuhause haben.

Nicht nur die reizvollen Lebensräume der Marder, in die man sich direkt hinein begibt, sondern auch die zahlreichen Spiel- und Erlebnisbereiche laden Groß und Klein zum Verweilen ein.

Zusätzliche Attraktionen wie Wasserspielplatz und Sommerfest

Rund 80.000 Gäste besuchen alljährlich das OTTER-ZENTRUM in Hankensbüttel. Viele Sonderveranstaltungen, wie zum Beispiel das beliebte Sommerfest oder die Ferienaktionen im Sommer für Kinder und die ganze Familie, bieten einen zusätzlichen Anreiz. Der große Wasserspielplatz vor dem Restaurant bietet Groß und Klein allerhand Spaß, auch die Seilfähre über den See steht bei Kindern und ihren Eltern hoch im Kurs. Überhaupt zeichnet sich das OTTER-ZENTRUM durch eine besondere Kinder- und Familienfreundlichkeit aus. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Otterzentrums unter www.otterzentrum.de.

Aktivitäten im Otter-Zentrum im Überblick:

- Erleben des Sechs Hektar großes Freigelände

- Drei Kilometer langes Wegenetz auch für Rollstuhlfahrer geeignet

- Alle 15 Minuten Schaufütterungen

- Begehbare Gehege

- Otter-Shop mit Büchern zum Thema Umwelt- und Naturschutz, themenbezogene Spiele und  

  Otter-Souvenirs

- Restaurant mit Wintergarten und Seeterrasse am Isenhagener See

- Öffnungszeiten vom 26. März bis 28. Oktober 2017 von 9:30 bis 18:00 Uhr

Der Weg zum Otter-Zentrum: 

Zu erreichen ist das Otter-Zentrum Hankensbüttel mit Bahn und Bus. Der Zielbahnhof ist Wittingen (erixx RB 47). Direkte Verbindungen gibt es mit dem Zug aus Uelzen, Gifhorn und Braunschweig. In Wittingen steigen Sie in den Linienbus 120 des VRB um und fahren bis zur Haltestelle Hankensbüttel/Schulzentrum. Von dort sind es nur noch fünf Minuten zu Fuß zum Haupteingang des Otter-Zentrums (Sudendorfallee 1, 29386 Hankensbüttel).  

Adresse:

Sudendorfallee 1
29386 Hankensbüttel

Öffnungszeiten:

26. März bis 28. Oktober 2017: 9:30 - 18:00 Uhr
29. Oktober bis 30. November 2017: 9:30 - 17:00 Uhr

http://www.otterzentrum.de

afs@otterzentrum.de


zurück zur Übersicht