Bad Harzburg | Luchsgehege

Das Luchs-Schaugehege an der Rabenklippe ist Teil des Wiederansiedlungsprojekts für Luchse im Harz, der sich dadurch inzwischen wieder bei uns „etabliert“ hat. Leider bekommen wir das scheue Tier in freier Wildbahn allerdings nicht so einfach zu Gesicht. Hierfür aber bietet sich das Luchsgehege im Harz an, wo es die drei Freunde Ellen und Alica und den Kuder (= männlicher Luchs) Paul zu bestaunen gibt. Wenn sich die Tiere in der so naturnah wie möglich angelegten, zerklüfteten Gehegelandschaft präsentieren, ist dies ein Garant für spektakuläre Fotos. Allerdings bietet das große Gehege den Tieren auch zahlreiche Versteckmöglichkeiten, so dass sie nicht immer zu entdecken sind. Eine hoch gelegene Besucherplattform ermöglicht jedoch den freien Blick auf weite Teile der Gehegelandschaft.

Bitte beachtet, dass das Gehege mit dem eigenen Auto nicht zu erreichen ist, sondern Teil einer rund 4 km langen Wanderstrecke ab Bad Harzburg ist. Plant also genügend Zeit für diesen Ausflug ein vor allem, wenn ihr jeweils Mittwochs oder Samstags um 14.30 Uhr bei der Luchs-Fütterung zuschauen möchtet.

Von April bis Anfang November verkehrt die Buslinie „Grüner Harzer“ (KVG-Buslinie 875) zwischen Bad Harzburg und dem Luchsgehege.

Öffnungszeiten: Das Luchs-Schaugehege ist jederzeit zugänglich. Der Eintritt ist frei.

Nationalpark Harz Luchs Ole Anders 4 3500px
Adresse:

Als Ausgangspunkt zur Wanderung zum Luchs-Schaugehege:
HarzWaldHaus
Nordhäuser Straße 2e
38667 Bad Harzburg

Telefon: 05322 784337

https://www.nationalpark-harz.de/de/natur-erleben/luchsgehege/

Fotorechte: Mandy Gebara; Sebastian Berbalk; Ole Anders | Nationalpark Harz